Gefahrenmelder verhindern Schlimmeres

Die Gefahrenmelder warnen vor den typischen Gefahren des Alltags: Feuer, Gas und Wasser. Dabei stehen zwei Dinge im Vordergrund: Komfort und Sicherheit. Diese einfachen kleinen Helfern tragen dazu bei, Vergiftungen, schlimmere Schäden durch Brände und Wassereinbruch zu verhindern und Leben zu retten.

Sichern Sie sich mit unseren Gefahrenmeldern. Sie melden die Gefahr vor Ort mit einem lauten Signalton und informieren Sie in Ihrer Abwesenheit (in Kombination mit Ihrer Alarmanlage) über Vorgänge zuhause. Verhindern Sie Schlimmeres durch eine frühzeitige Erkennung der Gefahr

 Rauchwarnmelder helfen Leben retten

Beinahe alle zwei Minuten ein Wohnungsbrand in Deutschland, über 600 Todesopfer pro Jahr – wären alle Wohnungen und Häuser in Deutschland mit einem Rauchmelder ausgestattet, ließe sich diese Zahl drastisch reduzieren. In vielen Ländern sind daher Rauchwarnmelder gesetzlich vorgeschrieben.
95 % aller Brandopfer sterben übrigens nicht durch Flammen, sondern durch giftige Brandgase. Die geruchlosen Gase führen zu Bewusstlosigkeit, ehe die Bewohner aufwachen. Rauchwarnmelder detektieren die Gefahr und schlagen mit je 85 dB lautstark Alarm.

Setzen auch Sie auf Sicherheit ohne Kompromisse: mit den zuverlässigen, geprüften Rauchwarnmeldern von ABUS.

Funk-Rauchwarnmelder

Funk-Rauchwarnmelder

Bei einem Feuer schlagen alle Funk-Melder im Gebäude Alarm. Dabei sendet der Melder, der den Rauch als erster detektiert hat, ein individuelles Signal.

   
Stand-alone-Rauchwarnmelder

Stand-alone-Rauchwarnmelder

Der Melder reagiert auf Rauchpartikel innerhalb eines Erfassungsbereichs von bis zu 40 m². Je ein Melder pro Flur, Aufgang, Wohn- und Schlafraum wird empfohlen.

   
Stand-alone-Rauchwarn-/Hitzemelder

Stand-alone-Rauchwarn-/Hitzemelder

Die Bi-Sensortechnik erfasst sowohl Rauch als auch Temperaturanstiege. Für mehr Sicherheit und Schutz vor Fehlalarm. Besonders geeignet für Küchen und verrauchte Umgebung.


Brandgas- oder Rauchgasmelder

Täglich berichten die Medien von Bränden, Gasunfällen oder Kohlenmonoxid (CO)- Vergiftungen. Wenn Kohlenmonoxid eingeatmet wird, ist der Mensch oder das Tier nach ein paar Atemzügen bewusstlos, und die Vergiftung kann innerhalb kürzester Zeit zum Tode führen.

Gerade in Privathaushalten entstehen bei Wohnungsbränden durch die heutige Verwendung vieler Kunststoffe für den Körper des Menschen sehr gefährliche Brand- und Rauchgase, vor denen Brand- und Rauchgasmelder frühzeitig warnen können.

Ein Brandgas- oder Rauchgasmelder schlägt Alarm, wenn die Konzentration von Kohlenstoffmonoxid, Kohlenstoffdioxid oder anderen Verbrennungsgasen in einem Raum einen bestimmten Wert überschreitet und somit die Gefahr eines Brandes bzw. einer Rauchgasvergiftung besteht. Sie sind auch in warmen, staubigen oder rauchigen Räumen einsetzbar, in denen Wärmemelder und Rauchwarnmelder versagen.

Gasmelder können weitere Gefahren bannen. Wenn sich eine Gastherme oder eine Gasheizung im Haushalt befindet, sollte ein Gasmelder installiert werden. In Booten, Wohnwagen oder Wohnmobilen mit Gasversorgung sollten ebensolche Gasmelder angebracht werden.

Wassermelder schützen vor Wasserschäden

 

Wassermelder von ABUS warnen die Bewohner schon bei kleinen Überschwemmung

en, so dass sie rechtzeitig eingreifen können. Ein weiteres Plus bei Meldern, die in eine

Alarmanlage eingebunden sind: Auch wenn Wasser vom Nachbar eindringt, während niemand zu Hause ist, geht eine Meldung an die Alarmanlage, so dass rasch reagiert werden kann.

Wasch- und Geschirrspülmaschinen, offene Wasserhähne, überlaufende Badewannen und undichte Rohre verursachen jedes Jahr erhebliche Schäden. Kostspielige Reparaturen an Gebäuden und Hausrat sind die Folge.
Wassermelder von ABUS warnen die Bewohner schon bei kleinen Überschwemmungen, sodass Sie rechtzeitig eingreifen können.